OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Berlin Finder
die Stadt im Netz
Mein Berlin Finder


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Berlin Finder
Mehr zum Thema:
Suche
Berlin Finder > Webguide > Cityguide > Sehenswürdigkeiten

Funkturm Berlin

Der von den Berlinern liebevoll - Langer Lulatsch - genannte Funkturm, gehört zu den wichtigsten Wahrzeichen Berlins. Er wurde zwischen 1924 und 1926 von Heinrich Traumer in Anlehnung an den Pariser Eiffelturm erbaut.

Der Funkturm befindet sich auf dem Messegelände in Charlottenburg und wurde im Rahmen der 3. Funkausstellung 1926 eingeweiht. Durch die Sendeleistung des Funkturms erhöhte sich damals die Übertragungsqualität der Radioprogramme.


Am 22. März 1935 wurde vom Funktturm aus das erste Fernsehprogramm der Welt ausgestrahlt. Seit 1973 wird der Funkturm nicht mehr für die Verbreitung von Radioprogrammen genutzt. Der Funkturm dient heute nur noch als Relaisstation für den Amateurfunk, den Polizei- und den Mobilfunk. 1987 wurde der Funkturm komplett saniert.

Der Funkturm hat eine Höhe von 150 Meter. Auf 126 Metern liegt eine Aussichtsplatform und und auf 55 Meter kann man in einem Restaurant bei bei schöner Aussicht speisen. Die Stahlkonstruktion des Fernsehturm wiegt insgesamt 400 Tonnne. Der Turm wurde auf der sehr geringen Fläche von 20 x 20 Metern errichtet.

Tags
Messe Messegelände Funkturm


Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).

 



KCS Internetlösungen