OK Wir verwenden Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Berlin Finder
die Stadt im Netz
Mein Berlin Finder


Jetzt registrieren!

Berlin-Stadtführer


Berlin Reisetipps

Berlin Ferienwohnung Prenzlauer Berg

Berlin Finder Magazin

Beach Club in Berlin Infos und Adressen zu allen Strandbars

Queenies kleine Welt - Kunst mal anders

Die Geschichte des Hotels Adlon

Hertha BSC – Abstieg aus der 1. Fußball-Bundesliga

Die Preisträger des Deutschen Filmpreises 2010

Verleihung des Deutschen Filmpreises 2010

Welcome 2010 - Silvester in Berlin

Chris Rea - Still So Far To Go - Greatest Hits Tour 2010

Mario Barth - Männer sind peinlich - Frauen manchmal auch

Eric Clapton & Steve Winwood - Live Konzert in der o2-World in Berlin

Impressum Datenschutz
WebguideMagazinEventsFotosServiceMein Berlin Finder
Suche
Hamburg Web > Fotos

Konzertreihe "Jazz in Hamburg"

Konzertreihe \

Club- und Konzertreihe
QUER DURCH DIE STADT UND QUER DURCH DEN JAZZ
„Jazz in Hamburg“ mit einem fulminantem Auftakt in der Fabrik

Der Musikerverein JazzHaus Hamburg e.V. sowie die namhaften Hamburger Jazzclubs starten am Sonntag, 26.10., um 21h eine in Hamburg erstmalige Club- und Konzertreihe unter dem Namen „Jazz in Hamburg“.
Das Motto der Reihe: eine Tour quer durch die Stadt und quer durch den Jazz.

Sie symbolisiert nicht nur den Zusammenschluss der namhaften Hamburger Spielstätten des Jazz: Fabrik, Birdland, Stellwerk, Mandarin-Kasino und Stage Club. Es spielen auch ausschließ-lich Hamburger Jazzprojekte aus dem Dunstkreis des Hamburger Musikervereins JazzHaus Hamburg e.V. (www.jazzhaus.hamburg.de).
Die Idee wurde im Jazzclub im Stellwerk geboren. Unterstützt wird die Reihe von der Kul-turbehörde Hamburgs sowie dem Hamburger Abendblatt als Medienpartner.

Den fulminanten Auftakt (26. Oktober) machen die Nighthawks um den in Ham-burg lebenden Trompeter Reiner Winterschladen. Irgendwo zwischen Jazz, Pop und Lounge-Klängen durchbricht diese international anerkannte Formation Genres, Klischees und Hörgewohnheiten. Als abendliches Pendant gibt die Formation „capri di rote“ dazu ebenso scheinbar Unvereinbares und führt in trügerische Klangwelten, die stets überraschen und andere Wege finden.

Im November (14.11.) führt die Reihe dann in den Stage Club in der Neuen Flora und musi-kalisch quasi nach Kuba. Die Band um den in Hamburg lebenden Oslen Ceballo Brian ist kein billiges Abziehbild sondern führt kubanische Rhythmen wie auch lange gerade Trompeten-Töne zu diesen einzigartigen Klangfarben, die es im europäischen Jazz noch immer kaum zu finden gibt.


Im Dezember (13.12.) geht die Jazzreise weiter ins Harburger Stellwerk. Dort führt die For-mation „Sonora 51“ um den Hamburger Pianisten Matthäus Winnitzki in moderne Klang- und Kompositionsstrukturen ein, ohne Bodenhaftung und Klangfarben zu vergessen.
Der ebenso bundesweit anerkannte Saxophonist Tim Rodig samt seiner Band „Tim Rodig 5“ gastiert dann im Januar 2009 (16.1.) im alt eingesessenen Birdland. Moderner Jazz – rhyth-misch, melodisch und harmonisch mit Exzellenz und Feingefühl arrangiert.
Im Februar (13.2.) führt die Jazztour an die Reeperbahn 1 ins Mandarin-Kasino und eröffnet mit den „Organics“ elektronisch geführte Klänge im Jazz. Hammondorgel, Elektro-Gitarre und Drums nehmen US-amerikanische Schemen auf und geben Ihnen moderne europäische Strukturen.
Wieder im Stage Club findet sich der Besucher im März (13.3.) und beim „Quintet Jean-Paul“ des renommierten Saxophonisten Gabriel Coburger, der sich mit diesem Projekt und Sänger Ken Norris nicht nur einen Traum erfüllte sondern bundesweit beste Kritiken einholte.
Im April (17.4.) gastiert die Sängerin Ulita Knaus mit Band im Harburger Jazzclub im Stell-werk, gefolgt vom „kosmischen Souverän“ im Mai (16.5.) mit elektronisch chilligem Jazz im Mandarin-Kasino, im Juni (20.6.) das Jazz-Streich-Quartett „String Thing“ im Birdland bevor die Reihe im Juli (9.7.) wieder in der Fabrik endet. Passend spielt das JazzHaus Orchestra Hamburg – quasi als Bandbreite des who-is-who des Hamburger Jazz` und bringt zudem, noch mit dem „Tonus Trio“ um den Pianisten Daniel Stickan ein lyrisch-modernes Pendant mit.

Die Tickets gibt es zum einheitlichen Preis von 12,- € je Konzert im Vorverkauf und 15,- € an der Abendkasse – soweit noch Karten verfügbar.
Wenige „Premiumkarten“ zum Gesamtpreis von 100,- €, übertragbar und für alle Konzerte zusammen sind ebenso erhältlich – so lange der Vorrat reicht.
Der Vorverkauf ist ausschließlich über Tel.: 040 – 30 30 98 98 möglich. Restkar-ten werden vor Ort an den Abendkassen ausgegeben.



< Das Musikprojekt für Kinder \"Kröten für Tröten\"2008: Jazz on Boat >

Tags: stellwerk jazzclub jazz fabrik birdland

Aufgenommen am 13.11.2008
Aufnahmeort: Hamburg

Nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf, wenn Sie das Foto "Konzertreihe "Jazz in Hamburg"" auf Ihrer Webseite oder in einer anderen Veröffentlichung nutzen möchten.

2008: Jazz on Boat
Trend Move Specials, Tanzworkshops & Pädagogenseminare - dance institute hamburg - Gina Workshops
Trend Move Specials, Tanzworkshops & Pädagogenseminare - dance institute hamburg - Gina Workshops




KCS Internetlösungen



Mit unserem Berlin-Newsletter erhalten Sie einmal im Monat einen Überblick über das Berliner Internetgeschehen. Jetzt eintragen:
   



Tragen Sie Ihre Firma oder Ihren Verein in den Berlin-Finder ein. Hier anmelden.



Werbung auf dem Berlin-Finder ist eine günstiger Weg Kunden in Berlin zu erreichen. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Angeboten an. 
 
Dr. Seidel Zahnarzt in Berlin